Archiv des Autor: Douglas Cook

So bekommen Sie perfekte Rasenkanten: Mit dem Rasentrimmer

Zu einem schön angelegten Garten gehört auf jeden Fall auch eine Rasenfläche, wobei die Größe natürlich davon abhängig ist, wie viel Zeit man in die Pflege dieser Fläche investieren möchte. Eine Rasenfläche, die einfach rings ums Haus führt, mit etwas Gesträuch an der Grenze zum Nachbargrundstück, ist wohl die häufigste Variante – und gleichzeitig auch die langweiligste. Wirklich schön wirkt eine Rasenfläche, wenn sie organisch ist, Bögen und Wendungen hat, unterbrochen wird von anderen Gestaltungsmitteln – sei es eine abgetrennte Sitzfläche, kleine Blumenbeete, ein Baum oder ein Gartenpavillon. Selbst kleine Teiche oder Wasserspiele sind möglich, wenn man sich nur traut. Was viele Menschen davor zurückschrecken lässt, sich auf eine solche verspielte Gartengestaltung einzulassen, ist die Sorge, dass der Aufwand für die Pflege des Gartens ins Unermessliche steigt. Natürlich entstehen bei einer solchen Gartenanlage Nischen und Ecken, die mit dem Rasenmäher alleine nicht mehr gepflegt werden können. Damit die Arbeit trotzdem überschaubar bleibt, kann ich Ihnen aus vollem Herzen eines meiner Lieblingsgeräte empfehlen: Den Rasentrimmer. Mit seiner Hilfe erreichen Sie wirklich jedes Grasbüschel, ganz ohne Anstrengung. Sie wissen gar nicht genau, was ein Rasentrimmer ist? Nun, das erkläre ich Ihnen gerne:

(mehr …)

Mit einer Drechselbank können Sie Ihre eigene Garten-Deko herstellen

Beim Gang durch Neubausiedlungen kann einem manchmal ganz schön schwummerig werden. Oder man kommt aus dem Gähnen nicht mehr heraus, je nach Naturell. Wie gleichen sich die Gärten. Überall herrscht Rasen vor, manchmal ein paar Gräser, Stauden, kleine Büsche. Dazu ein Spielturm und ein Trampolin, vor dem Haus Schotter und etwas mit Nadeln. Wollen Sie wirklich, dass Ihr Traum vom eigenen Garten zu einem Abziehbild verkommt? Wie schön sind dagegen Gärten, die mit Formen, Farben, Materialien spielen! Wo es überraschende Blickfänge gibt, Gegenstände, die man dort nicht erwarten würde. Natürlich kann man sich solche Deko-Artikel auch im Gartenmarkt besorgen, aber ganz ehrlich: Wie schön wäre es, wenn man seine eigene Kreativität hier einsetzen könnte? Das ist viel leichter möglich, als Sie denken: Mit Hilfe einer Drechselbank können Sie ganz individuelle Gegenstände herstellen, die sicher auch Ihren Garten bereichern werden. Und dabei handelt es sich dann um garantierte Unikate, sodass Ihr Garten endlich zu einem Spiegelbild Ihrer Individualität werden kann, anstatt im langweiligen Einerlei deutscher Gärten zu versinken.

(mehr …)

Urlaub zu Hause – im eigenen Garten erholt man sich am besten

Um es gleich vorweg zu sagen: Nein, ich habe überhaupt nichts gegen Urlaub. Im Gegenteil, eine gelegentliche Luftveränderung bereichert und schenkt Erholung, ganz zu schweigen von den vielen Anregungen, die ich mir holen kann, wenn ich mich an bis dahin fremden Orten aufhalte. Es gibt überall so viel zu entdecken, so viele Möglichkeiten der Gestaltung, so viel Auswahl bei der Bepflanzung. Nur – warum sollte ich das im Sommer tun, wenn es im eigenen Garten so schön ist wie sonst nie? Natürlich ist der Frühling toll, wenn man das neue Wachstum beobachten kann, das frische Grün endlich den grau-braunen Schleier der kalten Jahreszeit vertreibt. Auch die ersten bunten Blumen heiße ich jedes Jahr aufs Neue herzlich Willkommen. Aber der Sommer ist trotzdem meine liebste Zeit im Garten – alles steht in vollem Saft, wer Obst oder Gemüse hat, kann mit der Ernte von Beeren, Gurken und Tomaten beginnen. Bei zu großer Hitze entspannt man sich auf der Liegewiese im Schatten von Büschen oder Bäumen, manche können sogar den Luxus eines eigenen kleinen Pools genießen, der endlich warm genug ist, um dort baden zu gehen.

Kurz, den Sommer genieße ich im liebsten zu Hause. Wobei „genießen“ natürlich nicht bedeutet, dass im Garten gar nichts mehr zu tun wäre! Der Kampf gegen das Unkraut geht auch jetzt weiter, zudem erfordert das, was wächst, weiter Pflege z.B. durch Rückschnitte. Dennoch bleibt vielleicht die Zeit, das eine oder andere Deko-Element für den Garten herzustellen und diesen so nach und nach zu einem Spiegel der eigenen Persönlichkeit zu machen. Auch dafür habe ich auf meiner Seite Tipps für Sie, viel Spaß beim Entdecken!

Hallo und Willkommen auf meiner kleinen Internetseite!

Mein Name ist Bettina Lindner, und schon als kleines Mädchen gab es für mich nichts Schöneres, als mit meiner Mutter im Garten zu sein – der Geruch der Erde oder von frisch gemähtem Gras sind bis heute meine absoluten Lieblingsdüfte. Zu beobachten, wie aus einem kleinen Samenkorn eine wunderschöne Blume wächst, oder sogar etwas, das man später essen kann, kam mir damals wie ein unbeschreibliches Wunder vor – was es ja eigentlich auch ist.
Nachdem ich also quasi mit einem Spaten in der einen Hand und einer Hacke in der anderen aufgewachsen bin, verschlug mich mein Lebensweg leider in die Großstadt, wo ich meinen Gärtner-Genen nur noch mit Hilfe von Blumentöpfen auf dem Balkon nachgeben konnte.

Raus aus der Stadt, rein in den Garten

Wie es scheint, hat jedoch alles seinen Sinn: Ich lernte nette Menschen kennen, die in der Nähe der Stadt gebaut hatten, und die von meiner Gartenleidenschaft wussten. So konnte ich sie bei der Planung und Gestaltung ihres Gartens beraten. Spaß bereitete mir dabei nicht nur die Umsetzung, sondern ich genoss es, auf Messen und Ausstellungen Informationen über Neuigkeiten rund um Gartengestaltung und Gartentechnik zu besuchen.
Was soll ich sagen, meine Freunde lebten in einem Neubaugebiet, ihr schöner neuer Garten war bald ein großes Gesprächsthema in der Nachbarschaft, schnell bekam ich die erste Anfrage, ob ich mich nicht auch noch an die Gestaltung eines weiteren Gartens machen könnte – selbstverständlich gegen Bezahlung! Ich musste tatsächlich einige Zeit darüber nachdenken, schließlich war ich mitten in einer beruflichen Umbruchzeit – aber dann nahm ich den Job an und hatte damit endlich das Gefühl, wieder meiner wahren Berufung nachgehen zu können.

Der Weg zum Traumgarten ist gar nicht so schwer

Und jetzt bin ich hier – aus einer ambitionierten Hobbygärtnerin, die ihre Leidenschaft eine Zeit lang nur auf Sparflamme köcheln lassen konnte, ist jemand geworden, der sein Hobby zum Beruf machen konnte. Als Garten-Designerin kann ich nicht nur in einem Bereich arbeiten, der mich glücklich macht, sondern ich mache damit auch andere glücklich und schaffe kleine und große Gartenträume.
Auf meinem kleinen Blog werde ich in loser Folge Innovationen aus dem Gartenbau vorstellen und hoffe, dass ich Ihnen damit weiterhelfen kann.
Ihre Bettina